Aktuell und kompakt. Wir haben wichtige Informationen und Dokumente für Sie zusammengestellt.
Nach dem Auftreten von COVID-19-Fällen in China konnte anhand der Fallstatistik der Johns-Hopkins-University beobachtet werden, wie der Virus auf der ganze Welt verbreitet wurde. Nur wenige Staaten können, wie die Cookinseln, behaupten "Wir sind Corona-freie Zone!". Die globalen Infektionsketten sind kaum vollständig nachzuvollziehen.
„Social distancing“ und der Hashtag „Wir bleiben zu Hause“ sind momentan in aller Munde. Sie machen vor allem deutlich, woran es im Ernstfall liegt, ob Infektionswellen, Epidemien oder Ausbrüche glimpflich verlaufen oder ob eine hohe Zahl an Infektionen auftritt: an unser aller Verhalten.
Händehygiene ist eine der wichtigsten Komponenten in der Infektionsprävention – nicht nur in Zeiten von COVID-19. Informieren Sie sich über Wirksamkeit, Anwendungsdauer, Benetzungsgrad und Einreibetechnik. Aus dem Standardwerk "Kompendium Händehygiene", herausgegeben von Günter Kampf.
In einer aktuellen Publikation aus Wuhan wird der COVID-19-Verlauf bei neun Patientinnen in der 36. bis 39. Woche der Schwangerschaft beschrieben. Die Autoren konnten keinen wesentlichen Unterschied zum Verlauf bei nicht-schwangeren Frauen feststellen.