Zu der in HYGIENEMANAGEMENT 2/19 veröffentlichten Frage und Antwort zu: „Wie sollte steriles Einmal-Material auf Spritzentabletts oder Blutentnahmetabletts
gelagert werden?“ gab es folgende Rückfrage aus dem Leserkreis:
In der niedergelassenen Praxis werden für die Verpackung kritischer Medizinprodukte vor der Sterilisation verschiedene Verpackungsverfahren eingesetzt.

Eines der wichtigsten Merkmale eines Sterilbarrieresystems und des Verpackungssystems für sterile Medizinprodukte ist die Sicherstellung der Aufrechterhaltung der Sterilität. Die Entwicklung und Validierung von Verpackungsprozessen ist entscheidend für die Sicherstellung, dass die Unversehrtheit des Sterilbarrieresystems erreicht wird und erhalten bleibt, bis die Verpackung von den Anwendern geöffnet wird.