ZENTRALSTERILISATION Ausgabe 05/2019

Editorial

AKTUELL
Neue Rekorde beim DGSV-Kongress.

23. DGSV-Kongress in Fulda, 2. – 4. Oktober 2019

Neues aus dem Herausgeberbeirat: Dr. Julia Okpara-Hofmann neues Beiratsmitglied Erratum

HAUPTARBEITEN
S. T. H. Law*, C. K. Lee, W. C. Yeung, N. L. Mok, W. K. Tang, W. S. Ng, K. W. Cheung, C. T. Tang,S. Y. Yip, Y. M. Chu:
Leistungsprüfung der Dichtigkeit von starren Containern in den Zentralsterilisationen der Krankenhäuser Tuen Mun Hospital und Pok Oi Hospital in Hongkong

EMPFEHLUNGEN
Fachausschuss Hygiene, Bau und Technik: Anforderungen für den Bau oder Umbau einer Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
Teil 9: Versorgung-/Prozessmedien einer Aufbereitungseinheit für flexible Endoskope

Fachausschuss Hygiene, Bau und Technik: Anforderungen für den Bau oder Umbau einer Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
Teil 10: Druckluft zur Aufbereitung von Medizinprodukten

LESERBRIEFE
ATP-Messungen zur Beurteilung der Sauberkeit chirurgischer Instrumente

DGSV
DaGehtSoViel

EMPFEHLUNGEN
Fachausschuss Qualität der DGSV: Routineprüfungen zur Überwachung des maschinellen Reinigungs- und Desinfektionsprozesses

Industrie

Termine

Impressum


 Abstract:

Leistungsprüfung der Dichtigkeit von starren Containern in den Zentralsterilisationen der Krankenhäuser Tuen Mun Hospital und Pok Oi Hospital in Hongkong
S. T. H. Law*, C. K. Lee, W. C. Yeungb, N. L. Mokb, W. K. Tangb, W. S. Nga, K. W. Cheunga, C. T. Tanga, S. Y. Yipa, Y. M. Chua

Zusammenfassung
Starre Sterilisationscontainer dienen als Sterilbarrieresystem, um die Sterilität des Containerinhalts zu bewahren.
Zwar geben die Hersteller für diese Container eine lange Lebensdauer an, ein möglicher Schwachpunkt ist jedoch die Dichtigkeit der umlaufenden Dichtung, die durch Verschleiß beeinträchtigt werden kann. Die Containerhersteller empfehlen, Containerdeckel und -wanne während des Packens mittels einer Sichtprüfung zu beurteilen.
Da aber eine Sichtprüfung mit dem bloßen Auge alleine die tatsächliche Leistungsfähigkeit eines Sterilbarrieresystems niemals effektiv beurteilen kann, untersucht diese Studie die praktische Herangehensweise zur Beurteilung der Dichtigkeit von Sterilisationscontainern aus der Sicht der Benutzer im klinischen Arbeitsalltag. 1826 genutzte Container verschiedener Größen und Einsatzjahre wurden in den Zentralsterilisationsabteilungen (ZSVA) der Hongkonger Krankenhäuser Tuen Mun Hospital (TMH) und Pok Oi Hospital (POH) untersucht, als Kontrollgruppe dienten 30 neue Container. Ein „Rauchtest“ wurde entwickelt, um die Dichtigkeit der Container mithilfe eines Nebel erzeugenden Strömungsprüfers zu beurteilen. Zu Vergleichszwecken wurden auch Papiertests und Wassertests durchgeführt. Bei den drei Testverfahren waren die Bestehens- und Durchfallquoten unterschiedlich. Die Gesamt-Durchfallquote beim Rauchtest lag zwischen 2,3 % und 6,37 %.
Außerdem war die Durchfallquote bei Containern, die schon mehr als 11 Jahre im Einsatz waren, höher als bei denen mit einer Einsatzdauer bis 7 Jahre.
Ein wichtiger Bestandteil dieser Studie ist die Beschreibung eines Standardverfahrens zur Bewertung der Dichtigkeit von Containern. Unsere Studie zeigt, dass der Rauchtest als ergänzendes Verfahren geeignet ist, um die Dichtigkeit von Containern zu beurteilen, denn er kann die luftgetragene Kontamination simulieren und das Ergebnis wird nicht durch äußere Krafteinwirkung und die Schwerkraft beeinflusst.

[...]

Den gesamten Artikel finden Sie in der ZENTRALSTERILISATION Ausgabe 05/2019.

 

ZT-NL-BannerWA5YtZtDxDoIA

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
PDF Ausgabe - ZENTRALSTERILISATION 05/2019
Digitale Ausgabe 05/2019 
PDF Ausgabe - ZENTRALSTERILISATION 05/2019
15,00 €
ZENTRALSTERILISATION 05/2019
Ausgabe 05/2019 
ZENTRALSTERILISATION 05/2019
15,00 €
ePaper Zentralsterilisation
ePaper-Abo 
ePaper Zentralsterilisation
73,60 €
Zentralsterilisation (Abonnement)
Jahresabonnement 
Zentralsterilisation (Abonnement)
82,90 €