Filter schließen
Filtern nach:
Tags
Die Organisation WundDACH wurde 2012 von den Vertretern der nationalen Fachgesellschaften Austrian Wound Management Association (AWA ), Swiss Association for Woundcare (SAfW) und Initiative Chronische Wunden e. V. (ICW) gegründet. Es war vor 10 Jahren bereits das Ziel, mit WundDACH alle Organisationen, die sich im deutschsprachigen Raum mit der Prävention, Diagnostik und Therapie von chronischen Wunden beschäftigen, zu vernetzen sowie in Theorie und Praxis zu fördern.
Eine große Ehre wurde der ICW in diesem Jahr zuteil, als sich der Deutsche Pflegerat an die Fachgesellschaft wandte. Inhaltlich ging es darum die fachliche Expertise in Bezug auf das Thema chronische Wunden im Rahmen der berufspolitischen Aktivitäten auszubauen.
Am 6. Und 7.Oktober trafen sich erneut mehrere tausend Teilnehmer in Berlin zum Deutschen Pflegetag. Die Veranstaltung gilt als zentrale Plattform für die Forderungen und Belange der Pflegefachpersonen in Richtung Politik, Gesellschaft und Medien mit hoher Aufmerksamkeit. Sie besteht seit 8 Jahren und wird als einzige nationale Veranstaltung direkt von Vertretern der Pflege für Pflegefachpersonen organisiert.
Am 01.07.2022 unterzeichneten der GKV-Spitzenverband, die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und 14 Verbände aus dem Pflegebereich den „Rahmenvertrag zur verpflichtenden Durchführung von Modellvorhaben zur Übertragung ärztlicher Tätigkeiten nach § 64d Sozialgesetzbuch V“. Mit 3 Monaten Verspätung ebneten sie damit den Weg für die Umsetzung einer neuen Rechtsnorm, die noch die frühere Bundesregierung mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG) geschaffen hatte.
Ida Verheyen-Cronau leitet seit 2006 die Anerkennungs- und Zertifizierstelle der ICW e.V. Die Anästhesie- und Intensivkrankenpflegerin, Wundexpertin ICW® und Pflegetherapeutin Wunde ICW® bildet als Lehrerin für Pflegeberufe selbst aus. Überdies hat sie die Leitung der Wundambulanz eines MVZ übernommen. In diesem Interview ordnet sie die Modellvorhaben nach § 64d SGB V aus Sicht der Pflegeausbildung und des Wundmanagements ein.
Kerstin Protz ist Fachautorin und Dozentin im Themenfeld der Wundversorgung. Sie hat zudem an der Entwicklung zahlreicher E-Learning-Angebote mitgewirkt. In diesem Interview spricht sie über die Anforderungen, die ein E-Learning-Kurs zur Wundversorgung erfüllen sollte, und worauf bei der Konzipierung zu achten ist.
Das Interesse an E-Learning Kursen ist im Verlauf der Corona-Pandemie gestiegen, da E-Learning in diesem Fall die risikoarme Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen ermöglicht. In einer aktuellen Umfrage gaben 57 % der im DACH-Raum befragten Unternehmen an, hierbei auf selbst produzierte E-Learning-Angebote zu setzen. Experten gehen davon aus, dass insbesondere mobile Angebote in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen werden.
Auch für die Rezertifizierung von Absolventen der von der Initiative Chronische Wunden e. V. (ICW) zertifizierten Wundfortbildungen stehen inzwischen diverse E-Learning-Kursangebote im Themenbereich Wundversorgung zur Verfügung.
Manchmal heißt es ganz plötzlich: „Sie müssen ins Krankenhaus.“ Neben Zahnbürste und Pyjama gehören einige wichtige Dokumente in die Tasche. Welche Unterlagen sollten Patienten in diesem Fall unbedingt dabeihaben? Diese Checkliste hilft dabei, nichts zu vergessen.
Die übersehene Baumwurzel beim Wandern oder die Glasscherbe am Strand – plötzlich geht es mitten im Sommerurlaub darum, schnell eine Verletzung zu versorgen. Wie gut kennen sich Ihre Patienten mit Alltagswunden aus? Eine Hilfestellung zum Mitgeben für den kleinen Wundnotfall bieten die Antworten auf fünf häufige Fragen.
Autor: Michael Kaufmann
Bakterien, soweit das Auge reicht. Egal ob im Krankenhaus, auf der heimischen Klobrille oder dem Frühstücksbrettchen, das Böse ist immer und überall – ein Wunder, dass wir bisher überlebt haben. Meist geht es um die immer wieder gleichen Themen, oft ähneln sich die „Fakten“ der verschiedenen Seiten und Autoren verblüffend
Der 10. Ulmer Wundkongress, organisiert vom Häusler Forum, hatte in mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes: Er wurde dreimal geplant, bis er wegen der Pandemie dann endlich am 06. Juli 2022 stattfinden konnte.
Jörg Blech ist Autor im Ressort Wissenschaft und Technik beim SPIEGEL und hat verschiedene Sachbücher geschrieben. Das Buch „Die Heilkraft der Bewegung – Wie Sie Krankheiten besiegen und das Leben verlängern“ ist ein Klassiker.
2 von 14